SPD Schwedeneck sichert Standards

. Veröffentlicht in Journal

Die SPD Schwedeneck/Noer sichert Standards und Ausbau der Kindertages- betreuung in der Gemeinde

Der Ausbau der Kindertagesbetreuung – vor allem für Kinder unter drei Jahren – ist für die Gemeinde Schwedeneck eine wichtige Aufgabe. Auch wenn hier das Land die Kommunen bei ihren Bemühungen bislang nur unzulänglich unterstützt hat, so wurden doch in der Gemeinde Schwedeneck in Zusammenarbeit mit den Trägern der Kindertageseinrichtungen in Krusendorf, Surendorf und Dänisch Nienhof große Anstrengungen unternommen, um den gestiegenen Betreuungswünschen der Eltern Rechnung zu tragen.

 

Das Betreuungsangebot für Kinder im Alter von drei Jahren bis zum Schuleintritt in den Tageseinrichtungen ist bedarfsgerecht (Angebot über 90 %). Ab August diesen Jahres stehen in der Gemeinde für rund 33 % aller Kinder unter drei Jahren (bzw. für mehr als 40 % der Kinder im Alter von einem bis unter drei Jahre – Rechtsanspruch ab 1.8.2013) Betreuungsplätze in allen drei Kindertageseinrichtungen zur Verfügung.

Im laufenden Haushaltsjahr (2012) wird die Gemeinde für die Kindertagesbetreuung insgesamt rund 425.000 Euro zur Verfügung stellen. Das entspricht etwa einem Drittel des Gesamthaushaltes der Gemeinde.

Vor diesem Hintergrund war es wichtig und richtig, dass die Gemeindevertretung im Dezember des letzten Jahres eine interfraktionelle Arbeitsgruppe eingesetzt hat, die Vorschläge zur Kostentransparenz, zur Wirtschaftlichkeit und zur Zweckmäßigkeit des Mitteleinsatzes in den Kindertageseinrichtungen vorlegen sollte. Die Arbeitsgruppe hat im Januar diesen Jahres dazu einen umfassenden und informativen Bericht vorgelegt.

Die SPD Schwedeneck/Noer sieht in den Ergebnissen der Arbeitsgruppe eine wichtige und wesentliche Grundlage für die weiteren fachlichen und politischen Diskussionen in der Gemeinde. Hilfreich sind hier vor allem die Vorschläge der Arbeitsgruppe für eine transparente Finanzplanung der Träger, für die entwickelten Maßstäbe zur Bemessung des Einsatzes des pädagogischen Personals und eine Ausrichtung des Mitteleinsatzes am tatsächlichen Betreuungsbedarf der Eltern.

Die SPD Schwedeneck/Noer legt Wert darauf, dass diese Ziele ohne weitere Erhöhungen der Elternbeiträge erreicht werden. Dies wird auch dadurch erleichtert, dass die neue SPD geführten Landesregierung den Kommunen zusätzliche Mittel für die Finanzierung der Kindertagesbetreuung zur Verfügung stellen wird.

Die SPD Schwedeneck/Noer wird die weiteren Beratungen mit den Trägern und in den Gremien der Gemeinde unter Beteiligung der Amtsverwaltung konstruktiv begleiten und bekräftigt ihre politische Absicht, die Kindertagesbetreuung in der Gemeinde Schwedeneck weiterhin bedarfsgerecht auszubauen. Dieses Ziel ist erreichbar, wenn die Landesförderung aufgestockt und die finanziellen Mittel der Gemeinde wirtschaftlich eingesetzt werden. Dabei sollen trotz der engen finanziellen Spielräume der Gemeinde die landesweit gesetzten pädagogischen Standards garantiert werden und den Eltern die gewünschten Betreuungszeiten zur Verfügung stehen.