Wahlprogramm 2013

. Veröffentlicht in Fraktion

Unser Ziel ist es, die hohe Lebensqualität in Schwedeneck zu bewahren Wir wohnen und leben in einer Gemeinde mit einer besonderen Wohnqualität. Die einmalige Kombination von bewaldeter Steilküste und Strand, verteilt auf 12 Ortsteile, die abwechslungsreiche Kulturlandschaft und das gesunde Ostseeklima sind Schwedenecker Markenzeichen. Dazu kommt der gute Zusammenhalt der Menschen in unserer Gemeinde.

Wir werden diese Stärken unserer Gemeinde bewahren und umsichtig weiter entwickeln.

Wir handeln generationsübergreifend und stärken die Gemeinde. Die demographische Entwicklung in Deutschland berührt auch die zukünftige Entwicklung in unserer Gemeinde. Wir müssen daher weiterhin Anstrengungen unternehmen, um attraktiv zu sein für junge Familien. Gleichzeitig nimmt der Anteil der älteren Menschen an der Bevölkerung zu und viele ältere Bewohner/innen der Gemeinde möchten bis ins hohe Alter in ihrem vertrauten Wohnumfeld bleiben. Wir wollen hier deren Wünsche und Bedürfnisse in der kommunalen Politik berücksichtigen. Bei alledem sollten auch die Bewohner/innen der Alteneinrichtungen in der Gemeinde nicht aus dem Blick geraten. Auch hier sollten mit allen Beteiligten Möglichkeiten zur Verbesserung der Außenkontakte diskutiert und soweit als möglich realisiert werden. Wir werden uns hier unter anderem einsetzen für

  • ein bürgernahes Konzept „Generationen in Schwedeneck“ und die Einrichtung eines Seniorenbeirats für die Gemeinde unter Berücksichtigung der Möglichkeiten ehrenamtlicher Unterstützung (Seniorenbegleiter/innen; ambulante Hospizarbeit durch Ehrenamtliche);
  • die Schaffung gezielter Anreize für generationsübergreifendes Bauen in der Gemeinde;
  • einen Runder Tisch „Daheim statt Heim“ mit gemeinderelevanten Kräften (z. B. Kirchengemeinde,DRK, kommerzielle Anbieter, Interessengruppen, Hospizinitiative);
  • eine aktive Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an kommunalen Entscheidungsprozessen.

Wir halten die Kindertagesbetreuung auf hohem Niveau und entlasten Eltern.

Schon frühzeitig haben wir uns für eine gute und hochwertige Versorgung mit Kindertagesplätzen in der Gemeinde eingesetzt. In der Tageseinrichtungen der Gemeinde können schon jetzt ausreichend Betreuungsplätze und die von den Eltern gewünschten Betreuungszeiten angeboten werden. Daher sind wir gut vorbereitet, wenn ab dem 1. August 2013 alle Familien in der Gemeinde für ihre Kinder im Alter von einem bis unter drei Jahre einen Rechtsanspruch auf eine Betreuung durch eine Tagespflegeperson oder eine Einrichtung haben werden. Die sozialdemokratisch geführte Landesregierung hat das Versprechen eingelöst, sich zukünftig mit erheblichen Landesmitteln an den Kosten der Kindertagesbetreuung zu beteiligen. Dadurch wird auch die Gemeinde Schwedeneck entlastet. Wir werden uns dafür einsetzen, dass

  • unsere Kinder in den Tageseinrichtungen gut versorgt und gefördert und die Angebote weiterhin auf einem hohen Niveau gehalten werden;
  • ein Teil der kommunalen Entlastung zur Senkung der Elternbeiträge im Bereich der Betreuung der Kinder unter drei Jahren eingesetzt wird;
  • Eltern in allen Einrichtungen die gleichen Beiträge für vergleichbare Betreuungsleistungen zahlen;
  • im Gespräch mit den Trägern der Kindertageseinrichtungen für Eltern und Gemeinde eine größere Transparenz der Leistungen und Kosten erreicht und die zur Verfügung stehenden Mittel wirtschaftlich eingesetzt werden.

Wir sichern unsere Schule und entwickeln den Schulstandort weiter.

Unsere Grundschule in Surendorf ist ein unverzichtbares Bildungsangebot für die Kinder in unserer Gemeinde und zugleich ein sozialer Ort für kulturelle und sportliche Aktivitäten (Volkshochschule, Sportverein). Durch die geographische Randlage von Schwedeneck muss unsere Schule besonders attraktiv sein für Eltern und Kinder aus Schwedeneck und den umliegenden Gemeinden. Hier ist schon viel geschehen. Diese positiven Entwicklungen wollen wir weiter fördern, durch

  • eine Bedarfsermittlung mit dem Ziel einer Ausweitung der Nachmittagsbetreuung und der Angebote an der Schule;
  • die Einführung einer „Sozialstaffel“ in der betreuten Grundschule (Gebührenermäßigung für Familien mit geringerem Einkommen und Geschwisterermäßigung);
  • den Einsatz für eine wieder für die Eltern kostenfreie Schülerbeförderung (Kostenübernahme durch den Kreis);
  • eine Unterstützung bei der Entwicklung neuer Schulprojekte.

Wir stärken das ehrenamtliche Engagement in der Gemeinde.

Das ehrenamtliche Engagement in der Kirche, in Vereinen, Verbänden, den freiwilligen Feuerwehren und anderen Initiativen (z.B. Hospizverein) ist für das Leben in unserer Gemeinde von großer Bedeutung. Hier haben wir ein großes Potential – dies zeigt sich auch in der Arbeit unseres Sportvereines und in der Jugend- und Freizeitarbeit. Dieses Engagement gilt es zu erhalten und zu fördern, unter anderem durch

  • die Bereitstellung von Räumlichkeiten (z. B. in der Schule);
  • die Benennung von Senioren- und Jugendberater/innen mit Rederecht in der Gemeindevertretung und in den Ausschüssen;
  • die Ausrichtung (in Zusammenarbeit mit den Vereinen) eines alljährlich stattfindenden Ehrenamtstages auf dem die in der Gemeinde ehrenamtlich tätigen Gruppierungen ihre Arbeit der Bevölkerung vorstellen und besondere Leistungen hervorgehoben werden.

Wir fördern den Tourismus in der Gemeinde

Der Tourismus ist ein wichtiger Faktor für die Gemeinde. Er sichert Arbeitsplätze und Einnahmen in Gastronomie und Vermietung. Hier müssen allerdings die bisherigen Konzepte auf den Prüfstand und neue Ideen umgesetzt werden. Dazu gehört unter anderem:

  • Einrichtung einer Arbeitsgruppe „Tourismuskonzepte“ unter Beteiligung aller interessierten Bürgerinnen und Bürger;
  • Erhalt und Ausbau der Attraktivität von Schwedeneck für neue (und alte) Zielgruppen (z.B. Wohnmobilisten, Wassersportler, Familien mit Kindern – z.B. durch Angebot einer Kinderbetreuung für Urlauberfamilien am Strand);
  • Schaffung eines barrierefreien Zugangs zum Strand in Dänisch Nienhof;
  • Unterstützende Begleitung der Schwedeneck Touristik bei der Entwicklung neuer Angebote, der Intensivierung der überörtlichen Zusammenarbeit und des Abbaus der jährlichen Defizite des Eigenbetriebes;
  • Erhaltung der Attraktivität des Europäischen Wanderweges (u.a. Sicherung einer durchgehenden Begehbarkeit des Küstenwaldes).

Wir schaffen gute Rahmenbedingungen für die weitere Entwicklung der Gemeinde

Es ist die vorrangige Aufgabe der Kommunalpolitik, gute Rahmenbedingungen für die in der Gemeinde lebenden Menschen zu schaffen (öffentliche Daseinsvorsorge) und die Entwicklung des Gemeinwesens aktiv zu gestalten. Hierzu gehört für uns unter anderem:

  • Die Entwicklung von Prioritäten in der sozialen Infrastruktur (Einrichtungen) und bei Sanierung/ Ausbau Kanalisation, Straßen, Wege etc.;
  • die Förderung der Mobilität, z.B. durch Anwerbung attraktiver Projektversuche und Bürgerideen (Bürgertaxi, ÖPVN, Plattform Fahrgemeinschaften – z. B. für Eltern);
  • die Nutzung der Chancen des Internets (interaktive Plattformen – Infos aus der Gemeinde – virtuelle Pinnwand);
  • der offensive Einsatz der Gestaltungsmöglichkeiten der Gemeinde in der Bauplanung, z. B. durch Ankauf und Selbstvermarktung von Grundstücken und Berücksichtigung von sozialen (gemeinwohlorientierten) Anforderungen bei der Bebauung (z. B. neben Spiel- und Freiflächen auch Mehrgenerationenhäuser, öffentlich zugängliche Räume und Orte);
  • die Steuerung der Verkehrsentwicklung (u. a. durch eine Kontrolle der 30 km-Zonen, Seestraße in Surendorf);
  • die Umsetzung intelligenter Konzepte zum Einsatz erneuerbarer Energien und zur Energieund Kosteneinsparung.

Wir beteiligen Bürgerinnen und Bürger

Die Wahrnehmung und positive Ausgestaltung dieser Entwicklungsaufgaben gelingt am besten, wenn die Menschen an den Planungen und Entscheidungen beteiligt werden, insbesondere auch diejenigen, die in besonderer Weise auf gute gesellschaftliche Rahmenbedingungen angewiesen sind. Wir werden hier Impulse setzen unter anderem durch

  • mehr Informationen über aktuelle Entwicklungen in den Ortsteilen und
  • die Entwicklung und Erprobung konkreter Beteiligungsmodelle.

Unser Leitbild

Wir setzen uns ein für eine tolerante und generationsübergreifend solidarische kommunale Gemeinschaft, in der

  • die Daseinsvorsorge für alle in der Gemeinde lebenden Menschen im Mittelpunkt steht;
  • eine gute Kinderbetreuung, Bildungs- und Kulturangebote selbstverständlich sind;
  • der Ausgleich von gemeindlicher Entwicklung (Tourismus) und Umweltschutz gelingt;
  • die Teilhabemöglichkeiten der Bürgerinnen und Bürger an den gemeindlichen Belangen gestärkt werden.

Um dies zu erreichen, braucht die SPD eine eigene Mehrheit in der Gemeindevertretung. Damit dies möglich wird, bitten wir Sie um Ihre Unterstützung. Geben Sie unseren Kandidatinnen und Kandidaten am 26. Mai Ihre drei Stimmen.

Download: pdfWahlprogramm 2013 der SPD Schwedeneck

Gustav Otto Jonas

. Veröffentlicht in Mitglieder

schwedeneckerKontaktdaten: 

Gustav Otto Jonas
Bergstr. 10a
24229 Schwedeneck
Telefon: 04308 1343

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Roland Bartz

. Veröffentlicht in Mitglieder

Jan Tofaute

. Veröffentlicht in Mitglieder

schwedeneckerKontaktdaten:

Bredenrehm 14
24229 Schwedeneck/ Dänisch-Nienhof
Tel.: 04308 183642

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Henning Fietze

. Veröffentlicht in Mitglieder

schwedeneckerKontaktdaten: 

Eckernförder Str. 40a
24229 Schwedeneck/ Dänisch Nienhof
Telefon: 04308 183231

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Erwin Jordan

. Veröffentlicht in Mitglieder

schwedenecker

Kontaktdaten:

Strandstr. 10
24229 Schwedeneck/ Dänisch/ Nienhof
Tel.: 04308 – 189270

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Regine Floth Tamminga

. Veröffentlicht in Mitglieder

schwedeneckerin

Kontaktdaten:
Faulstrasse 16,
24229 Schwedeneck
Tel.: 04308 18 98 75
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Otto Behnck

. Veröffentlicht in Fraktionsliste

seit 2000 wohnhaft in Dänisch Nienhof. Beruflich tätigig selbstständig im Einzelhandel. Seit 2013 bürgerliches Mitglied im Finanzausschuss.

 Kontaktdaten:

Strandstr. 10
24229 Schwedeneck
Tel.: 04308 183747 
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!